Björk

Björk – Declare Independence
Text: Malte Schulze

Auf dem Volta-Album der Isländischen Singer-Songwriterin Björk (Gudmundsdottier) ist offenbar ein Nadeldrucker als Instrument eingesetzt worden. Die Aussage des Liedes sich unabhängig zu erklären wird mittels dem teils verzerrten Geräusch eines Nadeldruckers unterstrichen, während die Künstlerin wehement gegen die Einschüchterung durch das System wettert. Ironischer Weise tut sie das auf eine sehr diktatorische Art mit einem Sprachrohr, durch das (später eingefärbte) Seile zu den Rezipienten gelangen. Der technische Aufbau befördert zudem eine bewegliche Leinwand durch gemeinsames Springen hinauf zu Personen, die diese einfärben. Insgesamt ein künstlerisches Duett aus Bild und Ton, das viel Interpretationsspielraum lässt.

Der Videoartist Michel Gondri (Franzose) setzt dabei auf Armee-Kleidung und durch bewegte Schnüre dargestellte Befehlsabläufe, die nach und nach durch Björks schmetternde Befehlsgabe, sich zu befreien, bunt eingefärbt werden und damit die Gleichtönigkeit und Idiotie des blinden Gehorsams in Frage stellen – so zumindest eine mögliche Interpretation. Eine ganz mutige, somit außergewöhnliche Musikrichtung (Experimental Independent Electro) mit der unüberhörbaren Aussage, seinen eigenen Weg zu gehen.

Die Single-Auskopplung auf 12″ LP bietet zu allem Überfluss eine Sleeve-in-Sleeve-in-Sleeve-in-Sleeve…. Plattenhülle, die Farben und Formen miteinander verknüpft und das Vinyl im Innern besonders knicksicher schützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.